Erfahrungen & Bewertungen zu dive-machinery

Backuplampen

Hier finden Sie Backuplampen für den Einsatz im technischen Tauchen, sei es jetzt Wracktauchen oder Höhlentauchen in verschiedenen Lichtstärken und Größen. Die Backuplampen werden in der “traditionellen” Ausrüstungskonfiguration nach DIR (Doing It Right) an den Schulter D-Ringen der Harnessbegurtung getragen und mit Gummibändern (original: Fahrradschläuche) in Position gehalten. Hierfür befindet sich an der Oberseite der Lampe eine Öse an der ein Karabiner (Bolt Snap) mittels Caveline (kein Kabelbinder!) befestigt wird. Die meisten Backuplampen werden mit regulären Batterien betrieben (hier: Baby C Batterien) und lassen sich durch Drehen des Lampenkopfes einschalten. Licht kann man – gerade bei einem Höhlentauchgang – nie genug mithaben, daher führe ich bei meinen Höhlentauchgängen zusätzlich zu meiner Hauptlampe auch immer drei Backuplampen (2x 3Watt und 1x 2Watt, verstaut in der Beintasche) mit. Lieber  mithaben und nicht brauchen als den umgekehrten Fall.

Sollten Sie einen bestimmten Ausrüstungsgegenstand hier nicht finden oder Fragen haben, schicken Sie mir bitte eine Nachricht.


    Alle 4 Ergebnisse angezeigt